Presseinfo 

 

„Mit Transparenz und Kooperation gegen Politikverdrossenheit“

Landtagsabgeordnete Nina Klinkel startet Feedback-Aktion #Halbzeit

 

Seit dem 16. März 2016 ist Nina Klinkel (SPD) nun Abgeordnete für den Wahlkreis 30 (Ingelheim) im rheinland-pfälzischen Landtag und vertritt dort Ingelheim, Budenheim, sowie die Verbandsgemeinden Heidesheim, Nieder-Olm und Bodenheim. Nach zweieinhalb Jahren als Abgeordnete zieht die junge Politikerin nun eine Zwischenbilanz und regt zum Feedback an.

 

„Die Maxime meiner Arbeit ist, dass Politik nahbar sein muss“, so die 35-jährige Sozialdemokratin. „“Politik machen“ heisst für mich „gestalten“ und zwar mit den Bürgerinnen und Bürgern zusammen und das möglichst transparent“.

Mit der Aktion #Halbzeit möchte die Jungpolitikerin dies nun verstärken. Flyer gehen in jeden Haushalt des Wahlkreises und bieten den Bürgerinnen und Bürgern eine Feedback-Möglichkeit. Mit der Bitte um Anregungen wendet sich die Abgeordnete an die Menschen und bietet diverse Möglichkeiten, ihr diese zukommen zu lassen: Postalisch, via Mail, WhatsApp oder persönlich bei einem der „Pausenstopps“, die sie in 18 Orten des Wahlkreises einlegt.

Zudem bietet ein „Zwischenbericht“, den man auf ihrer Homepage einsehen kann, die Möglichkeit der Politikerin bei ihrer Arbeit quasi über die Schulter zu blicken.

„Wenn ich meine Arbeit in Zahlen ausdrücken müsste, dann würden die 400 Wahlkreistermine und 300 Gremiensitzungen der letzten 2,5 Jahre natürlich Raum einnehmen“, so Klinkel. „Aber natürlich auch die über 120 interessierten Bürgerinnen und Bürger, die mich bisher in Mainz im Landtag besuchten oder meine Praktikanten, die mich statistisch gesehen alle zwei Monate unterstützen und die ich versuche, für Politik zu begeistern“.

Die Begeisterung für Politik und das Engagement für Demokratie sind der Abgeordneten wichtig. „Unser Bundesland wird erfolgreich regiert. Wir kümmern uns um die Sorgen der Bürger und den Rheinland-Pfälzern geht es gut. Das möchte ich auch kommunizieren. Aber gerade in diesen Zeiten muss auch deutlich gemacht werden, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist. Sie braucht Engagement. Und ich denke, dass transparente Arbeit einer Abgeordneten auch einen Beitrag dazu leisten kann, einen Zugang zur Politik zu bekommen und so einer Politikverdrossenheit entgegenzuwirken. Ich bin auf vielfältige Art und Weise ansprechbar: Vom Büro über WhatsApp-Sprechstunden bis zum vor-Ort-Termin und jetzt eben noch einmal auch besonders bei der #Halbzeit-Aktion. Und mein Angebot steht: Kommen Sie mit mir ins Gespräch“, so Klinkel.

Alle Termine und weitere Informationen zu #Halbzeit sind in den sozialen Medien der Abgeordneten (@NinaKlinkel bei Facebook, Twitter und Instagram) und auf ihrer Homepage unter www.nina-klinkel.de/Halbzeit zu finden.

 

Die Termine für die #Pausenstopps werden zudem zeitnah in der lokalen Presse bekannt gegeben.