Nina

Geboren 1983 | Rheinhessin | Sozialdemokratin | Historikerin

Geborene und praktizierende Rheinhessin

 

Ich wurde 1983 in Mainz geboren und bin im Landkreis Mainz-Bingen aufgewachsen. Ich bin gerne "Rhoihessin" und hier fest verwurzelt.

Nach meinem Abitur habe ich Geschichte und Politikwissenschaften studiert. Meine Magisterarbeit beschäftigte sich mit der NS-Zeit in Rheinhessen und wurde als Buch veröffentlicht. Nach meinem Studium arbeitete ich als Medizinhistorikerin und war anschließend Stipendiatin der Friedrich Ebert-Stiftung.

 

Sozialdemokratin und Abgeordnete

 

Ich stamme aus einer Arbeiterfamilie, in der ich die Erste war, die studieren durfte. Chancengleichheit, unabhängig von der Herkunft und soziale Gerechtigkeit, sind für mich keine hohlen Phrasen. Sie sind Teil meiner Biographie und meines Wertefundaments. Es lag auf der Hand, dass mein Weg mich in die SPD führen würde. Mit aktiver Politik begann ich im heimatlichen Ortsgemeinderat, war dort Fraktionsvorsitzende und schließlich auch Vorsitzende der örtlichen SPD. Schrittweise ging es dann in den Verbandsgemeinderat, wo ich Fraktionsgeschäftsführerin wurde, und in Ausschüsse des Kreistages Mainz-Bingen. In der Partei war ich in verschiedenen Gremien aktiv und bin heute im Vorstand meines lokalen Ortsvereins und kooptiert in den Kreisvorstand der SPD Mainz-Bingen.

2015 durfte ich schließlich als Wahlkreiskandidatin meiner Partei für den Landtag kandidieren und bin seit dem 18. Mai 2016 nun Abgeordnete. 

 

Neben der Politik 

 

In meiner Freizeit bin ich gerne mit meinem Pferd unterwegs. Oder ich packe meinen Rucksack und reise durch Europa. Wie die meisten Rheinland-Pfälzer bin ich außerdem Mitglied in diversen Vereinen:

  • Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) e.V.
  • Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Heidesheim e.V.
  • Heidesheimer Carneval Verein e.V.
  • Historia Mommenheim e.V.
  • Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) e.V
  • Rheinhessen gegen Rechts e.V.